Dieses Mal möchten wir Euch Mouse Allen, die Gründerin von Magnet Mouse, verschlussfreier Babykleidung vorstellen!

 

Hallo Mouse, willkommen bei unserem Kaffeekränzchen! Erzähl‘ uns ein bisschen über Dich…

Ich habe Magnet Mouse vor einigen Jahren gegründet, als Lösung für das allgegenwärtige Problem von Druckknöpfen und kleinen Knöpfen: sie sind knifflig, zerbrechlich und frustrierend – sogar, wenn man ausgeschlafen ist. Dennoch sind sie bei Babykleidung sehr verbreitet, gerade dort, wo eigentlich Schnelligkeit, Einfachheit und Verlass angesagt wäre.

Nach 18 Monaten Forschung haben wir ein Patent angemeldet und unser erstes Sortiment auf den Markt gebracht. Daraufhin erreichte uns tolles Feedback von Eltern und seitdem haben wir nicht mehr zurückgeblickt. Es gibt so viele aufregende Produkte und Ideen, die wir unbedingt noch umsetzen möchten. Aber stets einen (Baby)Schritt nach dem anderen.

 

Welche drei Tipps würdest Du werdenden Müttern geben?

  1. Mach‘ einen Baby- und Kinder-Erste-Hilfe-Kurs.
  2. Verschwende Dein Geld nicht für teure Dehnungsstreifen-Cremes, Dehnungsstreifen sind genetisch.
  3. Übe den Umgang mit dem Autokindersitz und Buggy.

 

Auf welches Baby-Essential könntest Du nicht verzichten?

Mulltücher. Sie eignen sich auch als Windel, Wickelunterlage, Sonnenschirm, Lätzchen, Kleidungsschutz, Handtuch, stylisches Accessoire, Verpackung für saubere Fläschchen oder dreckige Kleidung… Ich könnte nicht ohne sie leben.

 

Welche Tipps kannst du frischgebackenen Müttern geben?

  1. Vertraue Deinem Mutterinstinkt und fürchte Dich nicht, danach zu handeln.
  2. Vergiss nicht deinen Ehemann oder Partner, Euer Baby spiegelt schließlich Eure Liebe zueinander nach außen.
  3. Hautkontakt ist entscheidend. Es gibt unendlich viele Studien zum Thema, die zeigen, wie wichtig direkter Hautkontakt zwischen Deinem Baby und Dir ist, sowohl für die Gesundheit als auch die Entwicklung und Zufriedenheit Deines Babys.

 

Was ist Dein liebster „Luxus“ für’s Baby? 

Eine Kaschmirdecke! Jeden Cent wert, täglich in Gebrauch und perfekt für ein fabelhaftes, geborgenes und fröhliches Liebes-Bündel.

 

Was ist der genialster „Life-Hack“ für werdende oder frischgebackene Mütter, den Du während Deiner Zeit als Mutter oder Deine Karriere jemals gesehen hast?

Wir haben damit Preise gewonnen und ein laufendes Patent-Verfahren – also kann ich mit ruhigem Gewissen unsere Magnet Mouse Schlafanzüge mit versteckten, magnetischen Verschlüssen statt Druckknöpfen empfehlen! Unser Baby hat einige Zeit auf der NICU (Neugeborenen-Intensivstation) verbracht. Die Leichtigkeit, mit der sich die Schlafanzüge öffnen und schließen lassen, war toll und es bestand keine Gefahr, Schläuche und Kabel aus Versehen herauszuziehen. Hautkontakt ist essentiell für Babys und knifflige Verschlüsse sind einfach kompliziert für müde Eltern, was oftmals peinlich ist. Den Strampler für das Kontaktliegen oder Stillen (Tag und Nacht) aus- und anzuziehen, dauert nur wenige Sekunden und macht außerdem Notfall-Wechselaktionen wesentlich schneller!
Wieso liebst Du Fofolino?

Es ist schlicht und ergreifend nicht möglich, zu viele Mulltücher zu besitzen. Neben den oben bereits aufgezählten Nutzungsmöglichkeiten, liebe ich sie außerdem als lockere Windeln im Mogli-Style für Neugeborene. So bleibt der Popo schön trocken und es kommt nicht zu einem Windelausschlag. Wenn Sie nach der Geburt unter nächtlichen Schweißattacken leiden, kann es ungemein helfen, ein zusammengerolltes Mulltuch unter die Brüste zu legen, um das Baby vor Feuchtigkeit und Kälte zu schützen. Ich hebe die schönen Fofolino Mulltücher außerdem gern für Spaziergänge auf, um sie mir über die Schulter oder in den Kinderwagen zu legen.